AKTUELLES

Gut informiert über das aktuelle Geschehen

Verschoben auf den 4.8.2021: VORTRAG: Verlorene Räume - spärliche Quellen - erhaltenes Kunstgut: Die Wiedereinrichtung der Beletage von Schloss Bruchsal

Achtung: Krankheitsbedingt muss der Vortrag auf den 4. August 19:00 Uhr verschoben werden

Nach langer Zwangspause im Kulturbetrieb von Schloss Erbach darf erstmals eine öffentliche Veranstaltung im Rittersaal stattfinden. Während die Museen bereits seit Pfingsten mit entsprechendem Hygienekonzept öffnen durften, waren Vorträge und Führungen bisher nicht erlaubt. Durch die andauernden niedrigen Inzidenzzahlen ist es uns endlich möglich mit dem Themenjahr „Hinter den Kulissen“ zu starten. Die Vorträge und Themenführungen im Jahr 2021 sollen den Besucher*innen die diversen Arbeits- uns Forschungsfelder im Museumsbetrieb aufzeigen und spannende Einblicke ermöglichen.

In dieser Reihe macht der Vortrag von Dr. Petra Pechaček, Konservatorin bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg am Mittwoch, 16. Juni 2021 um 19 Uhr den Anfang. In der beeindruckenden Hirschgalerie von Schloss Erbach wird sie von der herausfordernden Recherchetätigkeit berichten, die notwendig war, um die im Zweiten Weltkrieg zerstörten Räume der Beletage von Schloss Bruchsal zu rekonstruieren und wieder einzurichten, so dass die heutigen Besucher*innen das Schloss genießen und zugleich die Spuren des Verlusts verstehen können.

Vor mehr als 75 Jahren wurde Schloss Bruchsal durch einen Fliegerangriff stark zerstört. Während ab 1947 die Festsäle und das berühmte Treppenhaus von Balthasar Neumann detailgetreu rekonstruiert wurden, entstand in den ehemaligen fürstbischöflichen Appartements eine moderne museale Präsentation. 2017 konnte die ursprüngliche Raumstruktur der Säle wiederhergestellt und die originalen Kunstobjekte zurückgeführt werden.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen. Reservierungen nimmt die Betriebsgesellschaft Schloss Erbach unter der Rufnummer 06062-809360 oder per E-Mail an info@schloss-erbach.de entgegen. Bitte beachten Sie, dass Sie für die Teilnahme einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen oder geimpft bzw. genesen sein müssen.

KONTAKT

Betriebsgesellschaft 
Schloss Erbach gGmbH

Schlosshof (Alter Bau)
Marktplatz 7
64711 Erbach im Odenwald

Tel.: +49 (0)6062 809360
Fax: +49 (0)6062 8093615
E-Mail: info@schloss-erbach.de